Verein

 

„Wir möchten als gemeinütziger Verein Neues Landleben e.V. Projekte unterstützen, die dem Landleben wieder eine Perspektive ermöglicht. Wir wollen zeigen, daß über soziale und geograpische Grenzen hinweg, gemeinschaftliches Handel und Denken dem „Leben“ auf dem Lande eine neue Chance bietet. Wir Danken all Jenen die uns auf diesem Weg unterstützen.“

IMG_4944

Vorsitzender Tobias Schweitzer (Neulandgewinner 2016)
Stellvertreterin: Petra Mannfeld (Bürgermeisterin von Ziegendorf)

Spendenkonto:

Verein Neues Landleben e.V.

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 23-1002-0500-0001-4335-00

Verwendungszweck:     – bitte Projekt angeben-

Stellungnahme:

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHENGEMEINDE HERZFELD

Propstei Parchim Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

Fritz-Reuter-Straße 18 D-19372 HERZFELD

Herzfeld, den 12. Dezember 2016

Ich schreibe Ihnen als Pastorin der Kirchengemeinde Herzfeld. Einer Kirchengemeinde, zu der 5 Kirchdörfer gehören: 5 Kirchen, 2 Pfarrhäuser. Eines der beiden Pfarrhäuser steht in Ziegendorf. Von diesem Pfarrhaus haben Sie nun schon gehört und gelesen – und das Projekt, das von dort aus entsteht, möchte ich Ihnen gern ans Herz legen.Im vergangenen Jahr hat das Haus einen gewaltigen Veränderungsprozess erlebt: es wurde in monatelanger Arbeit umgebaut, täglich betreut durch Mitglieder des Vereins „Neues Landleben Bresch e.V.“. Der Verein hatte schon vorher im Pfarrhaus Heimat gefunden, er hat die Gelder für den Umbau generiert, und nun können Menschen in wunderbarem Ambiente zusammen kommen – miteinander leben, lernen, feiern. Das war der Plan – und ist es bis heute.

Mit der Initiative der Landfrauen aus Ziegendorf und der Umgebung ist neues Leben in das Pfarrhaus eingekehrt. Die völlige Neugestaltung des Pfarrgartens in gemeinsamer, nachbarschaftlicher Arbeit, stand dabei am Anfang – und es wurde ein preisgekröntes Projekt. Viele Frauen aus dieser Anfangszeit sind nun aktiv im Verein „Neues Landleben“. Innerhalb kürzester Zeit ist das Pfarrhaus ein Ort des Gespräches und des Austausches geworden. Kommunales und kirchengemeindliches Leben fließen hier ineinander. Innerhalb der Dorfgemeinschaft wurde das als Stärkung des Miteinanders empfunden. Und uns alle eint der Wunsch, Menschen zueinander zu bringen, um im wahrsten Sinne des Wortes zu LEBEN.

Wie dieses gemeinsame Leben aussehen kann, ein Leben, das über den Kreis der bisher Engagierten hinausreicht und dadurch mehr Menschen erreicht, darüber sind die Mitglieder des Vereins, die Kirchengemeinde und die Kommune miteinander im regelmäßigen Gespräch und Gedankenaustausch. So entstand auch das vorliegende Projekt: es nimmt Rücksicht auf die Ressourcen der bisher Mitwirkenden, und es nimmt stark die Bedürfnisse von Menschen in unserer Region auf.

Für uns als Kirchengemeinde ist zu erkennen, dass das Projekt verantwortungsvoll und damit nachhaltig entwickelt wurde. In der Region ist eine solche Zusammenarbeit bisher einzigartig und es wird im großen Umkreis wahrgenommen. Und es wäre schön, wenn wir alle miteinander zeigen könnten, wie gemeinsam gestaltetes Leben Menschen nicht nur zufriedener macht, sondern vielleicht auch bewusster und verantwortungsvoller.

Gern unterstützen wir daher die Projektideen des Vereins Neues Landleben e.V..

Und wir wünschen allen, die sich engagieren, reiche Segenskraft!

Alena Saubert

Pastorin in Herzfeld

 

http://neue-prignitz.de